Ernährung

Wir verwenden u.a. Produkte folgender Hersteller/ Lieferanten:

Eine gesunde Kondition ist maßgeblich von unserem  Essverhalten beeinflusst. Es wird bestimmt von dem, was wir während unserer Kindheit „zu essen gelernt“ haben, was wir über die Herkunft von Lebensmitteln, deren Zubereitung und die allgemeine Esskultur wissen.

Bewegung gehört bei uns ebenfalls zum täglichen Programm, deshalb halten wir uns, solange es nicht aus Eimern gießt, die Sonne uns die Köpfe verbrennt oder der Frost uns einfrieren lässt, täglich mindestens 1 Stunde in unserem großen Garten auf. Ältere Maulwürfe erkunden, soweit möglich, die nähere Umgebung, Spielplätze und Gartenanlagen, den Grenzstreifen oder den Rodelberg.

In den ersten Lebensjahren baut sich das Immunsystem von kleinen Menschen auf. Die Ernährung übt einen bedeutenden Einfluss darauf aus – „du bist, was du isst“.
Herz- Kreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Darms entstehen nicht erst im Erwachsenenalter.

Diese große Verantwortung ist unserem Team bewusst. Bereits vor vielen Jahren entschieden wir uns für eine ernsthaft gesunde, ausgewogene und bunte Ernährung der Maulwurfkinder – ohne dabei absolutistisch zu werden. Wir kaufen unsere Lebensmittel selbst ein und bereiten sie täglich frisch zu.

Wir verwenden

  • einfach und mehrfach, ungesättigte pflanzliche Fette
  • frisches Gemüse und Salat überwiegend aus dem Biosegment
  • Dinkelvollkornprodukte – wir verarbeiten keinen Weizen (!)
  • Agavensirup, Birkenzucker aus Finnland – wir verarbeiten keinen Kristallzucker.

Mit unseren Kindern sprechen über das, was wir essen und weshalb. Anschaulich erklären wir und bereiten auch gelegentlich gemeinsam unsere Mahlzeiten zu.

Wie sehr strengen sich Obst und Gemüse an, wachsen und mühen sich für uns(!), bis sie von unseren Teller verspeist werden? Und dann entlocken sie uns oft ein „hmmm, lecker …“, geben uns also Geschmack und zusätzlich Kraft und Energie – ist das nicht einfach wunderbar?

Während aller Mahlzeiten sitzen wir.  Wir nehmen uns Zeit, wir kosten und schmecken und sprechen so unsere Sinneswahrnehmung an, wir erlernen Geschmack und Konsistenz, entwickeln Vorlieben, plaudern und tauschen uns miteinander aus. Kein „Eat for take away“.

Ganz nebenbei erlernen unsere Maulwürfe auf diese Weise eine gute Pausen- und Mahlzeitengestaltung.

Wir stellen Weichen für das individuelle Wohlergehen, für die körperliche und geistige Gesundheit, für die Lebensqualität unserer Maulwurfkinder.

Bitte überprüfen Sie unbedingt(!), ob unsere Vorstellungen zu Ihren individuellen familiären Ansprüchen und zu Ihrem Ernährungsplan passen.

Unser Frühstück, tgl. ab 09:00 Uhr

Montags und freitags

  • Dinkelvollkornflocken, Haferflocken, Obstsalat, fettarmer Joghurt (1,5%) sowie eine vegane Alternative aus Süßlupine, Kuhmilch (1,5%) oder Mandelmilch

Dienstags, mittwochs und donnerstags

  • frisches Roggen- oder Dinkelvollkornbrot oder Brötchen, verschiedene vegane Brotaufstriche und Marmeladen ausschließlich mit Fruchtzucker
  • frisches Obst oder Rohkost

Unser Mittag tgl. um 11:45 Uhr, um 12:30 Uhr und um 13:30 Uhr

  • 1x wöchentlich Rind- oder Geflügelfleisch
  • 1x wöchentlich Scholle, Lachs, Kabeljau (MSC)
  • dazu regelmäßig Kartoffeln oder Dinkelvollkornnudeln oder Vollkornreis und Gemüse u.ä.